Der dunkle Turm - Stephen King - Die VerfilmungInfos zur geplanten Verfilmung von Stephen Kings Der Dunkle Turm Serie finden sich seit den ersten Ankündigungen vor über 5 Jahren massenhaft im Netz. Aber wie sieht es aktuell aus? Wurde das Projekt gecancelt oder geht’s weiter? In diesem Artikel werde ich für euch alle Ereignisse chronologisch und so ausführlich wie nötig zusammenfassen und somit eine Übersicht über den aktuellen Stand des Projektes geben.

Die Chronologie der Ereignisse:

13. Februar 2007 – Die ersten Gerüchte
IGN berichtet von einer möglichen Verfilmung von Stephen Kings magnum opus „Der Dunkle Turm“. Als Regisseur wird J.J. Abrams, der Macher der Fernsehserie „Lost“, gehandelt.

24. Februar 2007 – Die Bestätigung von Stephen King selbst
Stephen King - Der Meister des HorrorsAuf der New York Comic-Con gibt Stephen King bekannt, eine Option auf die Filmrechte für die Buchserie „Der Dunkle Turm“ für 19 US-Dollar an die Lost-Macher Damon Lindelof und J.J. Abrams verkauft zu haben.

Stephen King gegenüber MTV News: „Das ist nichts, das ich jedem überlassen würde. Ich habe bisher zu allen ‚Nein‘ gesagt, bis ich neulich, vor allem wegen Lost, dachte: ‚Ja, diese Burschen können das.‘“ (Quelle: Wikipedia).

3. September 2008 – Spekulation über 7 mögliche Kinofilme
Damon Lindelof berichtet in einem Interview von weiteren Plänen und sieben möglichen Filmen. Ein erster Fantrailer taucht auf Youtube auf.

12. Mai 2009 – Start der Dreharbeiten?
Damon Lindelof bestätigt in einem Interview bei MTV Movies Blog, dass er mit J. J. Abrams und Stephen King an einer Dark Tower Verfilmung arbeitet. Die Dreharbeiten sollen nach Beendigung der Fernsehserie „Lost“ 2011 beginnen. Als mögliches Studio wird Paramount erwähnt.

November 2009 – Lindelof und Abrams steigen aus
Kurz nacheinander erklären Damon Lindelof und J.J. Abrams, dass Sie aus dem Projekt aussteigen. Als Gründe werden die Erwartungshaltung von außen sowie die Langfristigkeit des Projekts angeführt.

30. April 2010 – Gerüchte über eine Verfilmung durch Ron Howard
Ron Howard - Regisseur für die Verfilmung von Der Dunkle TurmDarktowermovies.com berichtet, dass möglicherweise Ron Howard das Projekt übernehmen und dabei mit Brian Grazer und Akiva Goldsman zusammenarbeiten wird. Ersten Infos nach soll die Dark Tower Story nach einem Kinofilm zunächst in einer Fernsehserie fortgeführt werden. Bei entsprechendem Erfolg würden ggfs. weitere Filme folgen.

9. September 2010 – Ankündigung von drei Kinofilmen plus Fernsehserie
Universal und NBC bestätigen, dass Ron Howard Stephen Kings Der Dunkle Turm-Saga verfilmen wird. Die Verfilmung soll tatsächlich drei Kinofilme und eine Fernsehserie beinhalten, die abwechselnd die Geschichte weiterführen. Akiva Goldsman soll als Drehbuchautor und Produzent an dem Projekt mitarbeiten.

11. November 2010 – Ankündigung des Starttermins des ersten Films
Universal kündigt den Start des ersten Der Dunkle Turm – Kinofilms für den 17. Mai 2013 an. In den folgenden Monaten werden erste Schauspieler, unter anderem Javier Bardem für die Rolle von Roland Deschain, genannt.

7. Mai 2011 – Universal stoppt das Projekt
Universal meldet, dass die Produktion zunächst gestoppt wurde.

20. Juli 2011 – Universal springt ab
Möglicherweise aufgrund der Größe des Projekts steigt Universal aus dem Projekt aus, Ron Howard muss sich nach neuen Geldgebern umsehen.

24. Oktober 2011 – Das Projekt geht dennoch weiter!
Stephenking.com berichtet, dass Brian Grazer als Produzent in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Sender HBO weiter an der Verfilmung arbeitet. Ron Howard soll ebenfalls weiterhin dabei sein. Das Drehbuch wird umgeschrieben und das Budget für die Verfilmung deutlich gekürzt.

13. März 2012 – Das Projekt kommt bei Warner Bros. unter
Javier Bardem spielt die Rolle des Roland DeschainNach Gesprächen mit den Warner Bros. Studios zeichnet sich ab, dass das Projekt weitergeht. Neben Ron Howard, Akiva Goldsman und Brian Grazer wird voraussichtlich Mark Verheiden (Produzent und Drehbuchautor) mit von der Partie sein. Der Sender HBO wird ebenfalls weiter als Partner für eine zugehörige TV-Serie gehandelt, Javier Bardem weiterhin als Darsteller für die Hauptrolle. In welchem Format (Zahl der Filme, Fernsehserien) Stephen Kings Epos verfilmt werden soll, bleibt unklar, Gerüchten zufolge soll aber das zuletzt geplante Konzept (Kinofilme plus Fernsehserie) beibehalten werden. Unbestätigten Informationen zufolge sollen die Dreharbeiten im ersten Quartal 2013 starten.

8. Mai 2012 – Ron Howard twittert über das Dark Tower-Filmprojekt
Ron Howard veröffentlicht einen Post auf Twitter, in dem er bestätigt, Gespräche mit Akiva Goldsman (Drehbuchautor) und Erica Huggins (Produzentin) in einem Meeting über die Story der „Der Dunkle Turm“-Verfilmung geführt zu haben.

Spent the day today in story session on ‚Dark Tower.‘ Terrific meeting with Akiva Goldsman and Erica Huggins. No timetables, but very positive.

Fazit:
Es sieht also aktuell so aus, als würde es tatsächlich eher früher als später Film(e) und eine Fernsehserie über Roland Deschain und den Dunklen Turm geben. Nach dem ganzen auf und ab in den letzten Jahren sollte man aber die Informationen nicht überbewerten bzw. sich vorsorglich nicht zu früh freuen.

Ob Fans die Verfilmung wirklich wollen, ist natürlich eine andere Frage. Wie bei solch schwierigen Projekten üblich, sind nach Kommentaren im Netz viele Fans skeptisch, ob Stephen Kings Buchserie überhaupt zufriedenstellend verfilmt werden kann. Viele hätten sicher lieber keine Verfilmung als eine schlechte, und einige werden sicher auch befürchten, dass ihre Bilder, die sich beim Lesen teilweise über Jahre in den Köpfen festgesetzt haben, durch eine Verfilmung überdeckt werden könnten. Nicht zuletzt hatten aber viele Fans bei der Ankündigung der Verfilmung von „Der Herr der Ringe“ ähnliche Befürchtungen, und am Ende waren (fast) alle begeistert. Lasst uns also das beste hoffen.

Oder was denkt ihr? Freut ihr euch auf die Verfilmung oder steht ihr dem eher kritisch gegenüber?

Natürlich werdet ihr hier über alle Neuigkeiten zu diesem spannenden Projekt sofort informiert, schaut also wieder vorbei…

Lange Tage und angenehme Nächte.

  1. Marc Senn sagt:

    Bücher wo nicht verfilmbar sind, es gieb nur einen Mensch der das kann.
    Wiso nicht Jackson??????